Nexway reagiert auf durch die COVID-19-Pandemie verursachte widrige Marktbedingungen

20. Marz 2020

20 März 2020, Karlsruhe – Die Nexway AG, ein an der Börse Frankfurt notiertes E-Commerce-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Karlsruhe (Ticker: NWAY, ISIN: DE000A2E3707), reagiert mit einer Reihe von Maßnahmen auf die widrigen Marktbedingungen, die durch die COVID-19-Virus-Pandemie verursacht werden. Auch wenn die durch die aktuelle Marktsituation verursachten Auswirkungen zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig eingetreten oder erfasst worden sind, hat die Nexway-Geschäftsleitung beschlossen, die gesamte Geschäfts- und Finanzplanung sofort auf eine effektive Notfallplanung zu konzentrieren, die mögliche grundlegende Auswirkungen auf die Geschäfts- und Finanzlage in den Business Units des Unternehmens berücksichtigt.

In diesem Zusammenhang hat die Nexway AG eine Unternehmensreorganisation und eine umfassende Fremdkapitalrefinanzierung zur Stärkung des Working Capitals der Gruppe abgeschlossen: (i) Facebank Group Inc. hat die 62%ige Beteiligung an der Nexway AG in ihr luxemburgisches Finanzierungsvehikel FBNK Finance SarL übertragen, (ii) FBNK Finance SarL hat die Rückzahlung aller von der französischen Tochtergesellschaft Nexway SAS (somit gegenwärtig keine ausstehenden Anleihen) ausgegebenen Schuldverschreibungen arrangiert, und (iii) Nexway AG hat 100% der Aktien der Nexway Group AG, ihrer Schweizer Tochtergesellschaft, als Teil der oben beschriebenen Vereinbarungen zu Schuldenrefinanzierung verpfändet.

Darüber hinaus werden alle Geschäftsaktivitäten einer strategischen Überprüfung unterzogen und erforderliche Maßnahmen und Entscheidungen werden in den kommenden Wochen ergriffen. Der Schwerpunkt wird sich dabei künftig entschieden auf eine profitable wirtschaftliche Aktivität verlagern müssen. Sofortmaßnahmen, die derzeit geprüft werden, zielen darauf ab, Liquidität und Cashflow durch die Reduzierung von Kosten und Verbindlichkeiten auf operativer Ebene zu sichern.

Um die derzeitige ungünstige Wirtschaftslage zu bewältigen, wird sich Nexway um die Beantragung finanzieller Unterstützung durch die deutsche und französische Regierung bemühen, insbesondere im Hinblick auf den Zugang zu zusätzlicher Liquidität sowie in den Angelegenheiten, die für die Unterstützung und den Schutz der Mitarbeiter relevant sind.

Victor Iezuitov, CEO der Nexway AG: “Angesichts der zu erwartenden erheblichen Folgen der Corona-Krise ist es unsere Verantwortung, die Geschäftsstrategie unserer Gruppe grundlegend zu überarbeiten und Maßnahmen zum Schutz unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter zu ergreifen. Wir gehen davon aus, in den ersten Aprilwochen über die einzelnen Schritte zu entscheiden, die wir unternehmen werden, und zwar in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Behörden der Länder, in denen wir tätig sind.“

Nach einer proaktiven Aussetzung der Reisetätigkeit und der Umsetzung der Bestimmungen zur sozialen Distanzierung ordnete die Nexway-Geschäftsführung zudem Heimarbeit für einen Zeitraum von zwei Wochen ab dem 16. März an. Diese Entscheidung wird in erster Linie durch die Sorge um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nexway-Mitarbeiter und den starken Willen, das höchste Serviceniveau für Partner und Kunden aufrechtzuerhalten, diktiert. Weitere Maßnahmen werden entsprechend den Anforderungen und Empfehlungen der Behörden angekündigt und durchgeführt.

ÜBER NEXWAY
Die Nexway AG (ehemals asknet AG, www.nexway.com) ist ein führender E-Commerce- und Zahlungsanbieter. Die Gruppe kombiniert Technologie und Managed Services und bietet Software-, Videospiel-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsunternehmen Lösungen an, um ihre Online-Verkäufe weltweit zu betreiben und zu maximieren. Die Kunden von Nexway nutzen Abonnement-Modelle, lokale Zahlungsmethoden, Betrugsprävention, Partner- und Reseller-Management und Kundeneinblicke, um ihre Kauferfahrung zu transformieren und ihr Geschäft auszubauen. Das Unternehmen bietet auch Software-Beschaffungs- und Vertriebsdienstleistungen für europäische akademische Institutionen, Studenten und Ehemalige an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: NWAY, ISIN: DE000A2E3707).

Kontakt zu den Medien
Florian Kirchmann
+49 221 9140-97 0
investors@nexway.com