Nexway AG schließt bundesweiten Hochschul-Rahmenvertrag zur Nutzung des asknet-Lösungspakets ab und verlängert Partnerschaft mit IBM

28. Juli 2020

28. Juli 2020, Karlsruhe – Die Nexway AG, ein führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen mit dominierender Stellung im deutschsprachigen akademischen Markt, hat erfolgreich einen Folgevertrag für den bundesweiten Hochschul-Rahmenvertrag abgeschlossen, der auf dem Einsatz der asknet Analytics Foundation for Academics basiert. Durch die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit von Nexway, IBM und den deutschen Hochschulen ist es gelungen, die Lizenzanzahl im Vergleich zum Initialvertrag um 20% zu steigern. Darüber hinaus bietet die Kooperation das Potenzial, in den kommenden Jahren Folgeumsätze durch zusätzliche Verkäufe und Dienstleistungen zu generieren.

Grundlage des Rahmenvertrages ist das zwischen der Nexway AG und IBM abgeschlossene Embedded Solution Agreement (ESA). Dieses ermöglicht dem Karlsruher Unternehmen als offiziellem Lizenzgeber die Kombination von IBM-Software mit eigenen, auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Dienstleistungen zur Schaffung eines einzigartigen asknet-Lösungspakets. Das Paket enthält viele mehrwertstiftende Funktionen, wie z.B. eine automatisierte, an die Semesterdauer angepasste Schlüsselverwaltung, Online-Softwareverteilung, Benutzerstatistiken, Community Support oder Refinanzierung über Inkasso. Kunden können das Lösungspaket bis Ende September 2024 zu von der Nexway AG garantierten Sonderkonditionen erwerben.

Michael Baumann, Leiter des Academics-Bereichs der Nexway AG, sieht den Vertragsabschluss als wichtigen Meilenstein in der strategischen Positionierung des Unternehmens: „Die Vereinbarung mit IBM und die nun vertraglich fixierte Zusammenarbeit mit Universitäten, angeschlossenen Instituten und Lehrkrankenhäusern markiert ein Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Hochschulmarkt. Der Vertragsabschluss zeugt auch von dem großen Vertrauen, das uns im Bildungsbereich entgegengebracht wird.“

Auch IBM ist sich des Werts einer Partnerschaft mit Nexway bewusst. Hierzu IBM Manager Steffen Günzler: „Die Nexway AG ist ein Schlüsselpartner für den Marktzugang im Bildungssektor. Wir sind stolz darauf, dass wir in Zusammenarbeit mit Nexway die marktführende Cloud & DataScience-Technologie von IBM für Forschung und Lehre anbieten können.“

Nach mehreren Jahren der Zusammenarbeit mit IBM hat die Nexway AG bewiesen, ein etablierter Softwareanbieter mit wachsendem Kundenstamm zu sein und festigt nun ihre Position als Marktführer im deutschsprachigen Bildungssektor.

ÜBER NEXWAY AG
Die Nexway AG (vormals asknet AG) ist ein führender Spezialist in den Bereichen Beschaffung, E-Commerce und Zahlungsverkehr. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für die Beschaffung und den Vertrieb von Software für akademische Institutionen, Studenten und Absolventen an. Die von Nexway angebotenen Beschaffungsportale werden von mehr als 80 % der deutschen Hochschulen und Universitäten genutzt. Der Hauptsitz der Nexway AG ist Karlsruhe. Das Unternehmen ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (NWAY, ISIN:DE000A2E3707).

Kontakt
Jan Schulmeister (CFO)
+49(0)721/96458-0
investors@nexway-ag.com