asknet Solutions AG gibt Ergebnisse des Bezugsangebots und vollständige Platzierung der Kapitalerhöhung bekannt

24. November 2021

24. November 2021, Karlsruhe – Die asknet Solutions AG, ein führender Spezialist in den Bereichen Beschaffung, E-Commerce und EdTech, hat die Ergebnisse des auf der Hauptversammlung der Gesellschaft am 15. Oktober 2021 beschlossenen Bezugsangebots für die aktuelle Kapitalerhöhung bekannt gegeben.

Demnach wurde beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe von bis zu 1.961.295 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je 1,00 EUR ("Neue Aktien") um insgesamt 1.961.295,00 EUR zu erhöhen. Den Altaktionären wurde ihr gesetzliches Bezugsrecht eingeräumt. Die Bezugsfrist lief von einschließlich 8. November 2021 (16:00 Uhr MEZ) bis einschließlich 22. November 2021 (12:00 Uhr MEZ). Das Bezugsverhältnis betrug zwei alte zu drei Neuen Aktien (2:3). Der Bezugspreis wurde auf 3,50 EUR je Neuer Aktie festgelegt.

Im Rahmen des Bezugsangebots wurden 828.523 neue Aktien zu einem Bezugspreis von 3,50 EUR je Neuer Aktie von Altaktionären gezeichnet. Die verbleibenden, von den derzeitigen Aktionären des Unternehmens nicht gezeichneten 1.132.772 Aktien werden von einem neuen Investor zu einem Preis von 3,50 EUR je Neuer Aktie gezeichnet. Der gesamte Nettoemissionserlös beläuft sich damit auf 6,8 Mio. EUR und soll in strategische Projekte und Akquisitionen in den Geschäftsbereich Academics und das New Pipeline Geschäft, in technologische Weiterentwicklungen sowie in zusätzliche Ressourcen und Marketingaktivitäten im Geschäftsbereich eCommerce Solutions investiert werden. Ein Teil des Erlöses wird zur Optimierung des Working Capital verwendet und als Liquiditätsreserve gehalten.

Christian Herkel, CEO der asknet Solutions AG: “Der Abschluss der Kapitalerhöhung markiert einen weiteren Schritt in der Transformation der asknet Solutions AG. Sie verleiht der Umsetzung unserer Drei-Säulen-Strategie, die auf ein stetiges Wachstum abzielt und bis zum Jahr 2023 zu einer nachhaltigen Profitabilität führen soll, den nötigen Schub. Wir freuen uns, dass unsere Strategie bei unseren Altaktionären auf positive Resonanz gestoßen ist und großes Interesse bei einem neuen Investor geweckt hat.”

Nach Eintragung aller 1.961.295 Neuen Aktien in das Handelsregister wird die Einbuchung der Aktien über Clearstream Banking voraussichtlich am oder um den 3. Dezember 2021 erfolgen.

Weitere Einzelheiten zur Kapitalerhöhung, einschließlich des Wertpapierinformationsblatts, dessen Veröffentlichung von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt wurde, finden Sie auf der Website des Unternehmens: https://asknet-solutions.com/de/investoren/kapitalerhöhung.html.

Über asknet Solutions AG
Die asknet Solutions AG ist ein renommierter Spezialist in den Bereichen Beschaffung, eCommerce und EdTech mit Sitz in Karlsruhe, Deutschland. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für die Beschaffung und Verteilung von Software für europäische Hochschulen an und ist der unangefochtene Marktführer in Deutschland (Geschäftsbereich Academics). Das asknet-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an hochwertigen Software-Anwendungen für den akademischen Bereich - von IBM SPSS bis hin zu Adobe Creative Cloud. Durch eine kontinuierliche Erweiterung seines Portfolios über die reine Softwarebeschaffung hinaus will asknet durch Partnerschaften mit führenden Softwareherstellern wie Blackboard und Dell der führende IT-Dienstleister im europäischen Bildungsmarkt werden. Das Unternehmen entwickelt und betreibt zudem weltweit Online-Shops für digitale und physische Produkte (Geschäftsbereich eCommerce Solutions). Weltweit führende Softwareanbieter wie Cyberlink und Steinberg nutzen die eCommerce-Kompetenz von asknet für den Vertrieb ihrer Produkte in über 190 Ländern. Die asknet Solutions AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: ASKN; ISIN: DE000A2E3707).

Ansprechpartner
Magda Gajny
+49(0)721/96458-6116
investors@asknet.com