asknet Solutions AG: Außerordentliche Hauptversammlung stimmt beiden Tagesordnungspunkten zu

23. Mai 2022
  • Zustimmung zur Vergleichsvereinbarung mit ehemaligen Vorstandsmitgliedern in Höhe von EUR 696.645,00
  • Aston Fallen legt Vorstandsmandat nieder und wird zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

23. Mai 2022, Karlsruhe – Die asknet Solutions AG (Ticker-Symbol: ASKN, ISIN: DE000A2E3707, WKN: A2E370), ein führender Spezialist in den Bereichen Beschaffung, E-Commerce und EdTech, hat heute ihre außerordentliche Hauptversammlung abgehalten.

Die Aktionäre folgten dem Vorschlag der Gesellschaft bezüglich des Abschlusses eines Vergleichs mit den ehemaligen Vorstandsmitgliedern, ihren Rechtsnachfolgern und ihrem D&O-Versicherer, der Chubb European Group SE. Die asknet Solutions AG hatte von den genannten Parteien aufgrund der Verantwortung des ehemaligen Vorstands für umsatzsteuerliche Sachverhalte im In- und Ausland und deren Auswirkungen auf die Finanzlage der Gesellschaft in mehreren Rechtsstreitigkeiten Schadensersatz gefordert. Der Versicherer wird somit innerhalb von zwei Wochen nach rechtsverbindlicher Unterzeichnung der Vergleichsvereinbarung durch alle Parteien und Eintritt der vertraglichen Bedingungen einen Betrag in Höhe von EUR 696.645,00 an die asknet Solutions AG zahlen. Mit Zahlung des Vergleichsbetrages sind alle möglichen Ansprüche der Gesellschaft gegen die ehemaligen Vorstandsmitglieder in Bezug auf die strittigen Sachverhalte in den verschiedenen Verfahren abgegolten und endgültig beigelegt.

Nach dem Rücktritt von Jason Foodman als Vorsitzender und Mitglied des Aufsichtsrats zum 21. Mai 2022 wurde Aston Fallen, bisheriger Co-CEO der Gesellschaft, zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der asknet Solutions AG gewählt. Im Anschluss an die außerordentliche Hauptversammlung wählte der Aufsichtsrat Herrn Fallen zu seinem neuen Vorsitzenden. Folglich wird der Vorstand dahingehend umstrukturiert, dass der bisherige Co-CEO Thomas Garrahan von nun an die Position des alleinigen CEO innehat und Christian Herkel seine Position als COO beibehält. Florent Guillomeau wird wie bereits angekündigt seine Tätigkeit als CFO und Mitglied des Vorstandes bis Ende Juni 2022 fortsetzen.

Vertreten waren 73,23 % des Grundkapitals. Die Aktionäre der Gesellschaft stimmten beiden Tagesordnungspunkten mit maßgeblicher Mehrheit zu.

Die endgültigen Abstimmungsergebnisse werden auf der Website der asknet Solutions AG unter https://asknet-solutions.com/de/investoren/jahreshauptversammlungen.html zur Verfügung gestellt.

Über asknet Solutions AG
Die asknet Solutions AG ist ein renommierter Spezialist in den Bereichen Beschaffung, eCommerce und EdTech mit Sitz in Karlsruhe, Deutschland. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für die Beschaffung und Verteilung von Software für europäische Hochschulen an und ist der unangefochtene Marktführer in Deutschland (Geschäftsbereich Academics). Das asknet-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an hochwertigen Software-Anwendungen für den akademischen Bereich – von IBM SPSS bis hin zu Adobe Creative Cloud. Durch eine kontinuierliche Erweiterung seines Portfolios über die reine Softwarebeschaffung hinaus will asknet durch Partnerschaften mit führenden Softwareherstellern wie Blackboard und Dell der führende IT-Dienstleister im europäischen Bildungsmarkt werden. Das Unternehmen entwickelt und betreibt zudem weltweit Online-Shops für digitale und physische Produkte (Geschäftsbereich eCommerce Solutions). Weltweit führende Softwareanbieter wie Cyberlink und Steinberg nutzen die eCommerce-Kompetenz von asknet für den Vertrieb ihrer Produkte in über 190 Ländern. Die asknet Solutions AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: ASKN; ISIN: DE000A2E3707).

Ansprechpartnerin
Magda Gajny
+49(0)721/96458-6116
investors@asknet.com