asknet AG: Umsetzung eines neuen Wachstumsplans, Anpassung der Ziele für 2018 und Folgejahre sowie Beschluss einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht

26. September 2018

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014.

26. September 2018, Karlsruhe – Aufsichtsrat und Vorstand der asknet AG haben die Umsetzung eines neuen Wachstumsplans für das Unternehmen beschlossen. Angesichts der starken Entwicklung und hohen Kundennachfrage im ersten Halbjahr 2018 zielt der neue Plan darauf ab, das derzeitige Wachstum durch massive Investitionen sowohl in das Gesamtunternehmen als auch in die einzelnen Geschäftsbereiche zu beschleunigen. Der Schwerpunkt liegt auf der personellen Verstärkung in den Bereichen Vertrieb und Marketing.

Im Zusammenhang mit der neuen Wachstumsstrategie hat das Unternehmen auch seine Ziele für 2018 und die Folgejahre angepasst. Einerseits werden die neuen Investitionen bereits im Gesamtjahr 2018 einen positiven Beitrag zu steigenden Umsätzen und Roherträgen leisten, andererseits wird zugunsten stärkeren Wachstums ein negatives Ergebnis vor Steuern (EBT) in Kauf genommen. Zuvor hatte das Unternehmen für 2018 ein positives Vorsteuerergebnis prognostiziert. Neben zusätzlichen hohen Investitionen zielt der Wachstumsplan auf eine weitere Beschleunigung des Umsatzwachstums und eine Überschreitung der Gewinnschwelle in 2019 ab. Bis 2020 plant das Unternehmen, Umsatz und Rohertrag im Vergleich zu den für 2018 prognostizierten Werten mindestens zu verdoppeln und so nachhaltig und langfristig profitabel zu operieren.

Zur Finanzierung des Wachstumsplans hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats der asknet AG heute zudem eine Kapitalerhöhung beschlossen. Auf Basis des derzeitigen Grundkapitals der asknet AG in Höhe von 560.370 Aktien wird eine Kapitalerhöhung aus dem Genehmigten Kapital 2015 in Höhe von bis zu 93.395,00 EUR durch Ausgabe von bis zu 93.395 neuen Aktien zu einem Bezugspreis von 10,5 EUR je Aktie durchgeführt. Den Aktionären wird ihr gesetzliches Bezugsrecht gewährt. Ein Investor, der bisher nicht Aktionär der asknet AG ist, wird die Kapitalerhöhung garantieren und die von den bestehenden Aktionären bis zum Ende der Bezugsfrist nicht gezeichneten Aktien zeichnen. Das öffentliche Angebot im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung soll prospektfrei erfolgen. Jedoch wurde ein Wertpapier-Informationsblatt bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Gestattung eingereicht. Das Unternehmen rechnet mit einer Gestattung am 28. September 2018. Es wird damit gerechnet, dass das Bezugsangebot am 4. Oktober 2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden wird, bei vollständigem Abschluss der Kapitalerhöhung bis zur ersten Novemberwoche 2018.

Kontakt
Florian Kirchmann
T: +49 221 9140-97 0
E: investorrelations@asknet.de